Bildung: Studienfinanzierung

Wer sich mit dem Gedanken eines Studiums trägt, der beschäftigt sich häufig mit Fragen der Finanzierung. Lebensunterhalt, Studiengebühren und Studienmaterialien müssen finanziert werden. Die grundlegenden Informationen zu den Studiengebühren in Deutschland, den Studiengebühren in Österreich oder den Studiengebühren in der Schweiz bieten den Einstieg in dieses Thema. Außerdem wartet eine Vielzahl von Finanzierungsmöglichkeiten darauf, erkundet zu werden. Wie zum Beispiel:

Das Stipendium ist zwar die beste Möglichkeit der Studienfinanzierung, jedoch erhalten die wenigsten Studenten ein Stipendium, da Stipendien an Begabung, Hochbegabung und bestimmte Voraussetzungen geknüpft sind, die von Träger zu Träger unterschiedlich sein können. Hier einige wesentliche Informationsquellen zum Stipendium für Menschen mit Behinderung. Die Bundesarbeitsgemeinschaft BAG Behinderung und Studium e. V., die sich mit Stipendien für behinderte Studenten befasst und der Stipendienlotse vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, der bei der Suche nach einem Stipendium die Angabe von Zielgruppen ermöglicht, wie etwa Menschen mit Behinderung.

Zur Studienfinanzierung dient in erster Linie das BAföG, womit sich auch die Deutschen Studentenwerke befassen, um mitunter auf die bei Behinderung zu beachtenden Punkte einzugehen. Informationen zu Studienfinanzierung und BAföG existieren zu Hauf. Deshalb hier nur die Informationen von der obersten Stelle, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, über das neue BAföG. Wer ungefähre Zahlen, Werte benötigt, der kann zur Berechnung den BAföG-Rechner nutzen.

Zusätzlich zum BAföG kann ein Studienkredit, ein Bildungskredit zur Deckung der laufenden Kosten aufgenommen werden. Das Bundesverwaltungsamt, das BVA im Internet geht auf den Bildungskredit und die finanzielle Förderung bei Ausbildung und Studium ein. Der Studienkredit Vergleich berücksichtigt die Werte und Konditionen verschiedener Banken in Bezug auf Studienkredite, Bildungskredite.

In Österreich ist es das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, das sich mit Informationen über Studienbeihilfen an Studierende mit Behinderung wendet.